ACADEMY REFERENTEN*INNEN

Beate Maes (Kursleitung)

Beate Maes arbeitet seit 30 Jahren als Schauspielerin für Film und Fernsehen. Als Coach unterstützt sie seit über 10 Jahren Schauspieler:innen und Regisseur:innen bei der Vorbereitung auf Dreharbeiten und der Entwicklung von ausstrahlungsstarken Charaktären. In Grundlagenworkshops vermittelt sie darüberhinaus Führungskräften und Schauspieler:innen körperlich-mentale Schauspieltechniken zur Steigerung der persönlichen Präsenz (u.a. an der HfMdK Frankfurt, UdK Berlin, Schauspielschule Zerboni München, Green-Actors-Lounge, Snowdance-Independent-Filmfestival u.v.m.).

Tom Bohn (Kursleitung)

Zunächst Regisseur und Texter in der Werbung. Gewinner des Goldenen- und Silbernen Löwen in Cannes. Seit 1992 Regisseur und Drehbuchautor bei Film und Fernsehen. Wichtige Projekte: Straight Shooter (Kino), Tatort (TV), Reality XL (Independent). Leitung des Snowdance Independent Film Festival, Essen. Kursleitung und Dozent Schauspiel ISFF/Berlin.

Bo Rosenmüller

arbeitet seit 25 Jahren in der Medienbranche, davon hauptsächlich im Bereich Casting, Produktion, Artist Relations, Content Creation und Coaching. Als Casting Direktorin und Inhaberin einer Casting-Agentur besetzte sie zwischen 2005 und 2020 mehr als 60 Kinofilme, TV Filme über 200 Episoden für Serien und Shows. Im September 2021 launcht sie gemeinsam mit We Are Era unter dem Dach von Bertelsmann die Coaching Plattform YOUR ERA. Als Creative Producer ist sie unter anderem „Matchmaker“ für Talents und Medien. Für die Green Actors Lounge war sie 2021/2022 als Kuratorin des Programms zuständig.

Wolfram Winter

Prof. Wolfram Winter (58) arbeitet seit über 30 als Gründer, Geschäftsführer und Manager in der Medienbranche – zu seinen Stationen gehörten dabei ProSieben, Universal Studios und Sky. Der Branchendienst dwdl beschrieb ihn als „Mr Pay TV“, 2015 wurde er mit einem Golden Stevie Award als Führungskraft des Jahres in den Bereichen Kommunikation, Investor Relations und PR ausgezeichnet. Heute ist er als Gründer und CEO des Netzwerkes Thr3Winters hauptsächlich Consultant, sowie Beirat und Aufsichtsrat. An der Hochschule Macromedia lehrt er als Professor seit 10 Jahren, insbesondere im Fach-Bereich Medienmanagement. Bei der Filmproduktionsgesellschaft Pictures in a Frame ist er Gesellschafter und Chairman.

Uwe Bünker

Casting Direktor und Inhaber von Bünker Casting GbR; Besetzung von Film, Fernsehen und Werbung; Castingarbeit für Enfant Terrible, Paradise, Iron Sky, Flügel aus Beton, Honecker und der Pastor u.v.m. u.a. mit Caroline Link, Marc Rothemund, Oskar Roehler, Lea Becker, Dennis Gansel, Robert Glinski, Andrei Konchalovsky, Mathias Tiefenbacher, Tomy Wigand und viele andere; Uwe Bünker ist Mitglied des Bundesverbandscasting (BVC), Mitglied des International Casting Directors Network (ICDN) und Mitglied in der Sektion Casting der Deutschen Filmakademie e.V. und Mitglied der Deutschen Akademie für Fernsehen e.V.

Frauke Thielecke

Frauke Thielecke studiert nach ihrem Amerikanistik-Studium und einem Stipendium in Wales Regie an der Hamburg Media School. Ihr Kurzfilm „Dunkelrot“ gewinnt den Max Ophüls-Preis, ihr Abschlussfilm „Abendlied“ wird u.a. mit dem Studio Hamburg-Nachwuchspreis ausgezeichnet. Seither dreht sie vor allem für ARD und ZDF zahlreiche Serienepisoden wie z.B. „Notruf Hafenkante“ und Langfilme wie „Die Bergretter“ und „Der Masuren-Krimi“. Außerdem inszeniert sie häufig an den Hamburger Kammerspielen und unterrichtet mit Begeisterung Schauspiel.

Kerstin Ramcke

Kerstin Ramcke betreute bisher u.a. über 80 „Tatort“-Folgen für den NDR (Hamburg, Kiel und Niedersachsen). Sie ist Creative Producer der Kinofilme „Gloomy Sunday – Ein Lied von Liebe und Tod“ (1999) und „Rosenstrasse“ (2003) von Margarethe von Trotta und Produzentin von Bille Augusts „Nachtzug nach Lissabon“ (2013) sowie aktuell Co-Produzentin von „Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee“ (2021). Neben Serien wie „Der Tatortreiniger“ oder „Großstadtrevier“ zeichnet sie im Fernsehspielbereich zuletzt verantwortlich für die RTL-Produktion „Das weiße Schweigen“ (2021).

Maximilian Haas

Maximilian Haas studierte nicht Schauspiel, sondern sprang mit 13 Jahren hinein: Drehen, spielen, Chancen nutzen. Er drehte Kino, durchgehende Hauptrollen in Serie und Film im In- und Ausland. Er profitierte von Larry Moss, trainierte an Sigrid Andersson’s Tankstelle und lernte Meisner Technique bei Mike Bernardin. Als Erwachsener interessierten ihn auch die unterschiedlichen Perspektiven des Filmbiz: Er produzierte selbst, entwickelte Ideen, kreierte als Cutter – und entschied sich Jahre später für den einschneidenden Seitenwechsel: Jetzt ist er Agent und Dozent.

Bernd Brundert

Bernd Brundert ist seit über 30 Jahren als selbständiger Fotograf mit seiner Kamera in der Welt unterwegs. Er liebt die zwischenmeschlichen Begegnungen und schafft es, mit seinen Portraits Essenzen der Personen zu zeigen, stark und unverblümt. Bernd arbeitet mit diversen Agenturen im deutschsprachigen Raum zusammen und portraitierte hunderte von SchauspielerInnen.

Theresa Sophie Albert

Theresa Sophie Albert ist in verschiedenen Projekten als Coach für Schauspieler:innen, Regisseur:innen und Produktionen tätig. Ihre eigenen Erfahrungen als Schauspielerin und Regisseurin fließen dabei kontinuierlich in die Arbeit mit ein. Als Dozentin (u.a. Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, HMDK Stuttgart, Skuespillerakademiet Kopenhagen) unterrichtet sie Camera Acting, Präsenztraining mit körperlichimaginativen Schauspielübungen nach Chekhov und Szenenanalyse.